Fotos von den jungen Straußenkücken
Fotos von den jungen Straußenkücken

Der Strauß

Uschi Braun und Christoph Kistner (Oktober 2007)  

Die Straußenvögel entstanden vor ca 55 Mio. Jahren in Zentralasien. Von hier aus breiteten sie sich, wie fossile Eischalen- und Knochenfunde belegen, vor etwa 2,5 Mio. Jahren nach Westeuropa aus. Nach Afrika sind die Vorfahren des heutigen Straußes vor etwa einer Million Jahre "eingewandert". Wann der Strauß in Europa  ausgerottet wurde bzw. keinen Lebensraum mehr hatte, ist nicht bekannt. Sicher ist jedoch, dass er während und nach der bisher letzten Eiszeit in Europa bis etwa 50° nördlicher Breite vorkam. Noch vor rund 10.000 Jahren waren bei ähnlichen Klimabedingungen wie heute z.B. im Raum Wien große Bestände heimisch. Und bis weit ins 20. Jahrhundert hinein kamen Strauße noch wildlebend in Arabien, Palästina und Syrien vor.  

Als der größte lebende Laufvogel misst der Strauss eine Höhe von 2 bis 3 Metern und hat ein durchschnittliches Gewicht von 100 bis 150 kg. Zum Ausgleich seiner Flugunfähigkeit besitzt der Strauss sehr stark entwickelte Beine, mit denen er eine Geschwindigkeit von über 60km pro Stunde für über zehn Minuten erreichen kann. Der Strauss ist der einzige Vogel der Welt mit nur zwei Zehen. Gemeinsam mit den langen, sehr kräftigen Beinen ist dies die einzige, aber sehr gefährliche Waffe zur Verteidigung gegen Angreifer. Strausse haben ein sehr gutes Sehvermögen. Unterstützt von einem langen Hals können sie Bewegungen in bis zu 3,5 km Entfernung wahrnehmen.

Der Strauß passt sich den verschiedensten Klimabedingungen problemlos an. Er kann selbst in Regionen mit erheblichen winterlichen Minusgraden in Offenstallhaltung leben. Zuchtstrauße werden üblicherweise als Trios oder Quartetts (1 Hahn, zwei oder drei Hennen) gehalten. Eine Straußenhenne kann im Jahr bis zu 100 Eier (durchschnittliches Gewicht 1600g) produzieren. Um die Tiere nicht zu überfordern und auch eine gute Kükenqualität zu gewährleisten, empfiehlt es sich jedoch, die Eizahl pro Henne und Saison auf ca. 50 zu reduzieren.

 

(Christoph Kistner - Straussenfarm Mhou/ MhouProducts )

Heute ist das Fleisch wichtigstes Erzeugnis. Es zeichnet sich aus durch sehr geringen Fettgehalt (0,7 bis 2 %), nur ca. 114 Kalorien/ 100 g, Cholesterinwerte um 68 mg/ 100 g, einen hohen Proteingehalt (etwa 26 %), sehr viel Eisen und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, dagegen besonders wenig Natrium. Straußenfleisch gilt daher als ideales Diätlebensmittel für Menschen mit koronaren Herzerkrankungen bzw. Bluthochdruck und auch als besonders hochwertige Nahrung für sportliche Menschen.

© 1/2004 by Christoph Kistner, 77815 Bühl, Germany